Eine Hommage an die Wärmeflasche

16. Mai 2010

Wärmeflasche, du Allerliebste mein,

wärmst mich jeden Abend gar so fein.

Eine Nacht ohne dich

ist wie ein Tag ohne Licht.

Dein roter Flies, so samtig weich,

einem Kuscheltier gleich.

Bettest du mich sicher und geborgen,

vertreibst meine Kältesorgen.

So voll Wärme und Zuversicht

flüchtet der Einsamkeitswicht.

Auf nimmer Wiedersehen soll er verschwinden.

Kann ich mich doch mit dir immer winden.

Rettest so manche Frostbeule

vor der deutschen Wintereule

Sterneschnuppen voller Dankbarkeit blitzen,

wenn wir gemeinsam ins Land der Träume flitzen.

Der Blick am Abend

Glaubt man der „Quelle“ W….IKNOWITALL dann geht die Verwendung von Behältern zum Wärmen auf das 8. Jh. zurück, wo sie erstmalig in der Liturgie auftauchen. Davor gab es schon heiß gemachte Steine oder Ziegel, die dann in ein Tuch eingeschlagen wurden.

Im 16. Jh. gab es zunächst Wärmebehälter aus Zink, im 18. Jh. auch aus Kupfer. Besonders beliebt waren die Messing – Bettpfannen, die zum Schutz vor Verbrennungen mit einem gehäkelten Überzug versehen wurden. Seit den 20er Jahren werden die Gummiflaschen benutzt.

Advertisements

Eine Antwort to “Eine Hommage an die Wärmeflasche”

  1. Heinrich Says:

    Liebe Nayana Veritas,

    ich soll Sie schön von meiner Frau grüßen!
    Sie findet ihre Hommage an die Wärmeflasche sehr treffend und kann das sehr gut nachfühlen.
    Sie lässt anfragen, ob es auch erlaubt wäre, diese Hommage an ein Heizkissen zu richten?
    Wäre das ökologisch und moralisch zu vertreten?

    Herzliche Grüße
    Heinrich un sin Fru


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: